Skandinavien


 Mit dem Reisemobil zum nördlichsten Punkt Europas


2007 fuhren wir einer Gruppenreise von 12 Gästefahrzeugen und einem Begleitfahrzeug entlang der Weser über Höxter, Bodenwerder, Minden und weiter über Amelinghausen, Lüneburg, Ratzeburg, Boltenhagen, Warnemünde nach Rostock.     

 

Mit der Fähre setzten wir zur Finnischen Hauptstadt Helsinki über und besichtigen diese. Weiter ging es über Lahti und Oulu, zum Weihnachtsmann-Dorf Rovaniemi, zum Inari-See und dann bei Kaisgasiemi zur Grenze mit Norwegen und hier zum Nordkap. Mit Besichtigungen in Hammerfest, Alta, Tromsö und Stö ging es nach Melbu, zur Fähre auf die Lofoten. Dort machten wir Abstecher nach Nenningsvär, Leknes, Nussfjord und dann mit einem Hurtigroutenschiff in den Trollfjord. Es folgte wieder eine Fahrt mit der Fähre zum Festland und da über Lakksfors, Trondheim, Trollstiegen, Linge, Geirangerfjord und Lillehammer nach Oslo. Dort endete die Gruppenreise und es ging alleine zurück über ein Stückchen Schweden und zwar nach Helsingburg und, von da nach Dänemark nach Arhus und Rödby, über Puttgarden auf Fehmahrn, Heiligenhafen, Nienburg, Lügde, Bad Pymont, Hofgeismar, Bad Soden Allendorf und Rotenburg a.d. Fulda zurück in heimische Gefilde.

Die gesamte Reise dauert von Mitte Mai, bis August, wobei die Gruppenreise 37 Tage ausmachte und zwar ab Warnemünde, bis nach Oslo, auf der Rückkehr der Veranstaltung. An allen Haltepunkten nahm man Gelegenheit zu umfangreichen Erkundunge-

Alle die besuchten Orte haben einiges zu bieten. So zeigt Höxter eine historische Altstadt mit einem Rathaus aus dem 17. Jahrhundert, dem ehemaligen Küsterhaus, dem Schloss Corvey und auch die neue Route des Jakobsweges von Magdeburg nach Köln berührt diese Stadt.

 

Weiterlesen...